Deluxe NewsDeluxe TravelWorldwide

Auch US-Bürger brauchen ab 2024 eine Reisegenehmigung für Mallorca und Deutschland

Anfang 2024 führt die Europäische Union für die Einreise in 30 europäische Länder das Europäische Reiseinformations- und -genehmigungssystem (ETIAS) ein, womit die Reisefreiheit in Europa für US-Bürger und rund 52 weitere Nationalitäten endet. Das neue Sicherheitsprogramm schreibt – unter anderen – Inhabern von US-Pässen vor, eine Reisegenehmigung zu beantragen, bevor sie in Länder wie Deutschland, Spanien, Frankreich oder Griechenland reisen können. Das Verfahren ist einfach: Der Online-Antrag wird etwa 10 Minuten dauern und für Reisende im Alter von 18 bis 70 Jahren je 7 € kosten. Die Genehmigung gilt für 3 Jahre.

Diese 30 europäischen Länder verlangen von Reisenden eine ETIAS-Reisegenehmigung:
  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Tschechische Republik
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Island
  • Italien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malta
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
Staatsangehörige aus über 50 Ländern müssen eine ETIAS-Reisegenehmigung beantragen:
  • Andorra
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Antigua und Barbuda
  • Albanien
  • Argentinien
  • Australien
  • Bosnien und Herzegowina
  • Barbados
  • Brunei
  • Brasilien
  • Bahamas
  • Kanada
  • Chile
  • Kolumbien
  • Costa Rica
  • Dominica
  • Mikronesien
  • Grenada
  • Georgien
  • Guatemala
  • Honduras
  • Israel
  • Japan
  • Kiribati
  • St. Kitts und Nevis
  • Südkorea
  • St. Lucia
  • Mazedonien
  • Monaco
  • Moldawien
  • Montenegro
  • Marshall-Inseln
  • Mauritius
  • Mexiko
  • Malaysia
  • Nicaragua
  • Nauru
  • Neuseeland
  • Panama
  • Peru
  • Palau
  • Paraguay
  • Serbien
  • Salomonen
  • Seychellen
  • Singapur
  • San Marino
  • El Salvador
  • Timor-Leste
  • Tonga
  • Trinidad und Tobago
  • Tuvalu
  • Ukraine

„Ab 2024 wird die Europäische Kommission ein elektronisches Reisegenehmigungssystem nach amerikanischem Vorbild für Besucher aus Ländern einführen, die derzeit nicht der EU angehören. Diesen Besuchern wurde der visumfreie Zugang zur EU und zu den Schengen-Mitgliedstaaten gewährt, weil sie in Sicherheitsfragen eine gute Bilanz aufweisen und daher nicht als Bedrohung für die Sicherheit der EU angesehen werden. Die EU möchte jedoch die Sicherheit an ihren Grenzen verstärken und Reisende, die in die EU-Länder ein- und ausreisen, digital überprüfen und verfolgen.

Das ETIAS ist kein Visum und wird eher als Befreiung von der Visumpflicht bezeichnet. Wie das ESTA ist es eine Reisegenehmigung für Reisende, die für die Einreise nach Europa kein Visum benötigen. Im Rahmen des ETIAS werden diese Besucher zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterzogen, bevor ihnen die Einreise in die EU gestattet wird. Das ETIAS wird für Bürger von Ländern wie den Vereinigten Staaten, Australien, Neuseeland und Kanada obligatorisch sein.“

Mehr dazu steht unter etias.com.
Previous post

E-Lufttaxiplattform NextNorth plant Betrieb auf den Balearen, um die Inseln zu verbinden

Next post

Zum Happening auf die Privatinsel nahe Ibiza

deluxeadmin

deluxeadmin