Real Estate

52 Super Series Sailing Week auf Mallorca

08/27/2021

27. August 2021Das DELUXE MALLORCA Team war auch 2021 eingeladen nach Puerto Portals als Medienpartner der 52 SUPER SERIES Sailing Week und mit einem Fotografen live vor Ort. Die „Formel Eins der Meere“ gilt als eine der kompetitivsten Regatten weltweit. Die Crews an Bord setzen sich zusammen aus Olympia-Segelsportlern aus aller Welt, darunter der Australier Tom Slingsby, Olympiasieger in London 2012.

Baugleiche „Monohull“-Jachten aus 12 Ländern, unter anderen aus Italien, Deutschland, der Türkei, Russland, Thailand und den USA, treten gegeneinander an bei Rennen in Südafrika, Italien, Valencia, auf Mallorca und Menorca. 

 

 

Drei gute Rennen in der Bucht von Palma brachten drei verschiedene Sieger hervor bei der 52 SUPER SERIES Puerto Portals Sailing Week und der 20th Anniversary Invitational Regatta im August 2021. Takashi Okuras Sled Team gewann mit einem Punkt Vorsprung vor Doug DeVos’ Quantum Racing.

Bei der Invitational-Regatta, die mit sechs Booten an den Start ging, erwies sich Beau Geste von Karl Kwok mit fünf Siegen als unschlagbar.

Wurden die ersten beiden Renntage unter Bedingungen bestritten, die von der üblichen „Palma-Brise auf Bestellung“ abwichen, ging es am dritten Renntag wie gewohnt weiter, die 11 bis 13 Knoten-Thermik setzte früh ein, und die 52 SUPER SERIES Regatta lag im Zeitplan, nachdem am Mittwoch ein Rennen aus dem Zeitplan gestrichen worden war.

 

 

Sled, mit dem sechsfachen Americas Cup-Sieger Murray Jones am Steuer, gewann das erste Rennen des Tages, er lag bereits am Vortag in Führung und nach Punkten auf Platz zwei, aber mit einem siebten bis fünften Platz von Quantum Racing blieb es eng.

Mit Taktiker Tom Slingsby wurde Phoenix das Boot des Tages, das den vierten Platz belegte und dann das zweite Rennen gewann. Als Phoenix im letzten Rennen des Tages den dritten Platz belegte, überholte Platoon auf der Ziellinie.

 

 

Wie so oft in der Bucht von Palma war der Pin am linken Ende der Startlinie der Schlüssel zum Sieg. Im ersten Rennen führte Andy Sorianos Alegre, aber Sled kam von rechts und konnte dann die Führung halten.

Im dritten Rennen ging der Sieg an das Provezza-Team von Ergin Imré, das bereits 2018 hier gewonnen hatte. Nach zwei schlechten Platzierungen in Folge zeigte Harm Müller Spreers Platoon seine Klasse, sein Team war 2019 Gewinner der Rolex TP52-Weltmeisterschaft.

 

Puerto Portals 52 SUPER SERIES Sailing Week

• Sled (USA) (Takashi Okura) (4,7,1,1,2,7) 22 pts
• Quantum Racing (USA) (Doug DeVos) (2,1,2, 6,7,5) 23 pts
• Phoenix (RSA) (Toni Norris) (3,8,7,4,1,3) 26 pts
• Provezza (TUR) (Ergin Imre) (7,3,4,3,9,1) 27 pts
• Alegre (USA/GBR) (Andrés Soriano) (5,5,3,2,6,6) 27 pts
• Platoon (GER) (Harm Müller-Spreer) (1,4,9,8,4,2) 28 pts
• Bronenosec Gazprom (RUS) (Vladimir Liubomirov) (8,2,6,5,5,4) 30 pts
• Interlodge (USA) (Austin Fragomen) (6,6,5,9,3,8) 37 pts
• Gladiator (GBR) (Tony Langley) (9,9,8,7,8,9) 50 pts

Invitational 

• Beau Geste (HK) (1,1,1,1,1) 5 pts
• THA72 (THA) (4,2,3,2,4) 15 pts
• Air is Blue (ITA) (2,3,4,5,3,) 17 pts
• XIO (ITA) (3,DNF8,2,3,2) 18 pts
• Zero Emission (FIN) (6,4.5,5,7,5,) 27.5 pts
• Arobas (FRA) (5,6, DNC 8,4,6), 29 pts
• Blue Carbon (ESP) (7,4.5,6,6,7) 30.5 pts

Die Fotos vom dritten Renntag für Deluxemallorca.com von Palmapix Photography können über info@deluxemallorca.com oder direkt bei Palmapix lizensiert werden.

Previous post

“Materialforschung gehört zu den Kernkompetenzen eines Innenarchitekten”

Next post

LEON LÖWENTRAUT ZEIGT "LEONISMO" IN MÜNCHEN

deluxeadmin

deluxeadmin