Deluxe NewsFashion & Beauty

What’s Your Non-Apology?

Viele Frauen haben Schuldgefühle, weil sie den gesellschaftlichen Erwartungen hinsichtlich Karriere, Aussehen, Beziehung oder Familienplanung scheinbar nicht gerecht werden – die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Mit dem Launch der Non-Apology-Kampagne zielt Goodiebox darauf ab, Frauen zu stärken, sich von Normen zu befreien und ihre Schuldgefühle abzulegen.

83 Prozent aller Frauen kämpfen mit Schuldgefühlen. Das ergab eine durch Goodiebox beauftragte unabhängige Studie. Meist resultieren sie aus Alltagssituationen, die Frauen ständig überdenken und dabei eigene Bedürfnisse kleinreden. Zu selbstbewusst oder zu nett, keine Zeit für Freunde oder zu viel für die Familie, Kinder oder Karriere, zu stark oder zu dezent geschminkt. Goodiebox möchte mit der Non-Apology-Kampagne jeder Frau das Recht zusprechen, genau diejenige zu sein, die sie sein möchte.

„Es ist an der Zeit, starke Frauen zu feiern und es Frauen zu ermöglichen, mit Vorurteilen zu brechen, die vom Mainstream gesetzt werden. Wir wollen nicht nur Teil dieses Diskurses sein – wir wollen sehen, dass sich etwas verändert. Es ist an der Zeit, darüber nachzudenken, wie oft wir uns als Frauen unnötigerweise entschuldigen,“ sagt Sabine Herskind, Creative Director bei Goodiebox.

 

What’s your Non-Apology?
Das “Sorry Not Sorry”-Kampagnenvideo entstand in Co-Kreation mit Goodiebox-Mitgliedern und zeigt viele individuelle, aber wiedererkennbare Schuldgefühle – Körperstigmatisierung, gesellschaftlichen Druck, den Rollenerwartungen gerecht zu werden, oder den inneren Kampf, sich als Frau nie “genug“ zu fühlen. Goodiebox möchte eine Kultur vorantreiben, in der sich Frauen gegenseitig unterstützen und sich für all die Dinge feiern, die sie als Frau ausmachen. Letztlich zielt die Kampagne darauf ab, dass sich Frauen bewusst entscheiden aufzuhören, sich zu entschuldigen – #SorryNotSorry. Denn schließlich sollten sich exakt null Prozent der Frauen schuldig fühlen, das zu tun, was ihnen gut tut.

 

Eine dänische Beauty-Brand mit Mission
Goodiebox bestärkt Frauen darin, genau das zu tun, was sie glücklich macht. Mit ihren Beauty-Boxen schenkt Goodiebox allen Mitgliedern jeden Monat einen Glücksmoment und eine Extra-Portion Me-Time. Daher ist der Slogan “Sorry, Not Sorry“ die Marken-DNA von Goodiebox. Die Non-Apology Kampagne zielt nun darauf ab, diese Einstellung zu verbreiten und vor allem zu feiern – mit dem langfristigen Ziel, unnötige Schuldgefühle ein für alle Mal loszuwerden.

„Es ist an der Zeit, der Welt mitzuteilen, dass wir viel mehr sind als nur eine Beauty-Box, sondern eine Marke mit einer Mission – nämlich jener, Frauen zu befähigen, das zu verfolgen, was sie glücklich macht“, sagt Nikolaj Leonhard-Hjorth, Mitbegründer von Goodiebox.
Über Goodiebox
Seit November 2019 überrascht und entspannt Europas bestbewertete Beauty-Box Mitglieder im deutschsprachigen Raum und kann heute mehr als 200.000 zufriedene Mitglieder zählen. Die unternehmensinternen Partnerships-Experten schnüren regelmäßig Goodieboxen, die dazu inspirieren sich Zeit für sich zu nehmen – mit 5 bis 7 Qualitätsprodukten von etablierten Marken. Dabei inspiriert und empowert jede Goodiebox Frauen dazu, das zu tun was sie glücklich macht, ohne sich dafür jemals entschuldigen zu müssen #sorrynotsorry.
Previous post

Klimaschutz: Wie Spanien Europas Meeresschutz in die Zukunft führen kann

Next post

„Kompromisslose Privatsphäre“

deluxeadmin

deluxeadmin